Artikel mit dem Tag ‘film’

14. April 2011 Rabenvögel auf Filmplakaten (2)

Tags: , ,
Four Lions

Four Lions

Der Film «Four Lions» kommt jetzt in unsere Kinos. Diese … äh … rabenschwarze Kommödie beschreibt, wie vier in England lebende Dschihadisten ein Bombenattentat in London planen. Der schon 2010  erschienene Film von Chris Morris hat verschiedene Preise und Nominierungen erhalten, wurde aber auch wegen seines Themas kontrovers diskutiert.
Der folgende Text stammt von Wikipedia und erklärt auch gleich, weshalb auf dem Kinoplakat eine Krähe zu sehen ist:

 

«Der Film handelt von den jungen islamischen Freunden Omar, Waj, Faisal und Barry, wobei letzterer ein konvertierter Engländer ist. Sie leben in der englischen Stadt Sheffield und planen auf eigene Faust einen Schlag im Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen. Zu diesem Zweck besuchen sie ein Terrorcamp in Pakistan. Als Faisal, der versucht, Krähen als Selbstmordattentäter einzusetzen, bei einem Unfall mit Sprengstoff stirbt, wird er durch Hassan ersetzt. Der Film findet seinen Höhepunkt im Versuch der vier verbleibenden Gotteskrieger, sich beim London-Marathon in die Luft zu sprengen.»

Hier noch ein paar Links zum Film:

Offizielle Webseite
Ein Interview mit dem Regisseur und Satiriker Chris Morris

IMDb

04. Dezember 2009 Rabenvögel auf Filmplakaten (1)

Tags: , , , , ,
DVD-Cover

DVD-Cover

Nicht nur für Buchumschläge werden Rabenvögel gerne als Motiv genommen, wenn es darum geht, Tod und Verderben, Unheimliches und Grusliges im Allgemeinen möglichst eindrücklich als Kaufanreiz für potenzielle Kunden darzustellen. So ist denn auch auf dem Cover der DVD zur vierten Staffel der US-amerikanischen TV-Serie „Six Feet Under„, in der es um ein Bestattungsunternehmen geht, ein Rabe anzutreffen. Übrigens sehr schön gemacht mit dem Baum, der sich im Auge des Vogels spiegelt.

Der Vogel spielt in der Titelsequenz der Serie eine Hauptrolle. Wie die Macher der Serie auf der Internetseite verraten, handelt es sich bei diesem Raben und einen zahmen afrikanischen Schildraben (Corvus albus), dessen Brust schwarz eingefärbt wurde. In den USA ist es offenbar verboten für komerzielle Zwecke einheimische Krähen zu filmen, weshalb auf den Schildraben ausgewichen wurde. Warum überhaupt ein Rabenvogel darin vorkommt, erklärt Alan Poul so: «Every effects house had to come in with some kind of deathrelated imagery. But the crow seemed like something that was not so literally tied to the show and not overly macabre, but so evocative of the darker feelings the show would conjure up.»

Aus diesem Grund ziert natürlich der Vogel auch die offizielle Homepage der Serie auf HBO:

Screenshot der Six-Feet-Under-Homepage

Screenshot der Six-Feet-Under-Homepage