Archiv für Dezember 2009

26. Dezember 2009 Rabenvögel auf dem Buchumschlag (4)

Tags: , ,
Charles Lewinsky: Doppelpass

Charles Lewinsky: Doppelpass

Eigentlich habe ich erwartet, dass vor allem auf Krimi-, Grusel-, Fantasy- oder Horrorbücher Rabenvögel auf dem Umschlag zu finden sind. Aber es gibt auch Illustrationen, die auf ganz „seriösen“ Büchern prangen. Zumindest auf einem, nämlich dem neuen Buch von Charles Lewinsky, Doppelpass: Ein Fortsetzungsroman, erschienen bei Nagel & Kimche. Zum Inhalt schreibt der Verlag: »In der Weltwoche [ausgerechnet…] schreibt Charles Lewinsky derzeit einen Roman in fünfzig Folgen, über einen Fußballstar und einen illegalen Immigranten – und darüber, wie Scharfmacher in Politik und Boulevardpresse mit beiden umgehen. Hintersinnig und scharfzüngig nimmt Lewinsky, der unter anderem mit seinem Roman „Melnitz“ zu einer wichtigen Stimme der Gegenwartsliteratur in der Schweiz geworden ist, unsere offenen und versteckten Vorurteile aufs Korn.«

Martina André: Die Teufelshure

Martina André: Die Teufelshure

Damit die Freunde von Mystery-Literatur auch auf ihre Kosten kommen, hier noch ein weiteres Fundstück zum Thema: Die Teufelshure von Martina André, erschienen bei Rütten & Loening.
Verlagstext: »Schottland im Jahr 1641. John Cameron – ein Highlander – verliebt sich in die rothaarige Madlen MacDonald, obwohl es heißt, sie sei die Mätresse eines zwielichtigen Lords. Nach einer Liebesnacht wird John ins Gefängnis gesteckt. Dort erfährt er, dass Madlens Lord Häftlinge kauft, um an ihnen Experimente durchzuführen.
Edinburgh, 2009. Die Biologin Liliane von Stahl versucht, den Erinnerungscode in menschlichen Genen zu entschlüsseln. Bei einem Selbstversuch sieht sie einen Mann in altertümlicher Kleidung vor sich. Als er wieder erwacht, hat sie zwei Worte im Gedächtnis: Madlen MacDonald. Auf der Suche nach ihr gerät sie in ein altes Herrenhaus und steht plötzlich vor John Cameron, dem Mann aus ihrer Vision. Welches Geheimnis hütet der Schotte? Und warum behauptet er, nun sei sie plötzlich in großer Gefahr?«

Übrigens ganz auffällig: Beide Bücher sind in den Farben Rot, Schwarz und Weiß gehalten!

04. Dezember 2009 Rabenvögel auf Filmplakaten (1)

Tags: , , , , ,
DVD-Cover

DVD-Cover

Nicht nur für Buchumschläge werden Rabenvögel gerne als Motiv genommen, wenn es darum geht, Tod und Verderben, Unheimliches und Grusliges im Allgemeinen möglichst eindrücklich als Kaufanreiz für potenzielle Kunden darzustellen. So ist denn auch auf dem Cover der DVD zur vierten Staffel der US-amerikanischen TV-Serie „Six Feet Under„, in der es um ein Bestattungsunternehmen geht, ein Rabe anzutreffen. Übrigens sehr schön gemacht mit dem Baum, der sich im Auge des Vogels spiegelt.

Der Vogel spielt in der Titelsequenz der Serie eine Hauptrolle. Wie die Macher der Serie auf der Internetseite verraten, handelt es sich bei diesem Raben und einen zahmen afrikanischen Schildraben (Corvus albus), dessen Brust schwarz eingefärbt wurde. In den USA ist es offenbar verboten für komerzielle Zwecke einheimische Krähen zu filmen, weshalb auf den Schildraben ausgewichen wurde. Warum überhaupt ein Rabenvogel darin vorkommt, erklärt Alan Poul so: «Every effects house had to come in with some kind of deathrelated imagery. But the crow seemed like something that was not so literally tied to the show and not overly macabre, but so evocative of the darker feelings the show would conjure up.»

Aus diesem Grund ziert natürlich der Vogel auch die offizielle Homepage der Serie auf HBO:

Screenshot der Six-Feet-Under-Homepage

Screenshot der Six-Feet-Under-Homepage